FM4-Connected vom 8.10.2010

http://fm4.orf.at/radio/stories/1664994/

90 Jahre Volksabstimmung
Am 10.10.1920 kam es zur Volksabstimmung in Südostkärnten, nämlich darüber, ob das überwiegend von Slowenen bewohnte Gebiet zu Österreich oder zum Staat der Serben, Kroaten und Slowenen gehören sollte. Mehrheitlich hat die Bevölkerung, inklusive vieler Kärntner Slowenen, für den Verbleib bei Kärnten votiert. Am Sonntag gedenken die Landesregierung und zahlreiche Tradtitionsverbände mit landesweiten Festumzügen der Volksabstimmung.
Claus Pirschner spricht mit zwei sehr unterschiedlichen jungen KärntnerInnen über die Bedeutung, die der 10.Oktober für sie hat: Die 23-jährige Karin, Mitglied beim Kärntner Abwehrkämpferbund, wird stolz die Kärntner Fahne beim Festumzug in Klagenfurt tragen. Warum ist die junge Hortlehrerin überzeugtes Mitglied beim Abwehrkämpferbund? Der „informiert“ auf seiner Website und dem aktuellen Vereinsblatt ‚Kärntner Freiheit‘, das jeder Kärntner Haushalt erhielt, dass die Kärntner Slowenen nicht für Kärnten gestimmt hätten. Vor ein paar Jahren haben Mitglieder des KAB sogar noch vor dem Bedrohungsszenario Großslowenien gewarnt. Als zweites kommt der Kärntner Slowene Augustin zu Wort: Warum sieht der Informatikstudent an diesem Tag so gar keinen Grund zum Feiern?

spread the word:
  • Facebook
  • MySpace
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • email
  • RSS
  • PDF

1 Antwort auf „FM4-Connected vom 8.10.2010“


  1. 1 Tomas Andersson 16. Oktober 2010 um 11:46 Uhr

    Ganz grosse Klasse, klasse daneben leider

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.